Vanessa Mai und ihr Hang zur Anatomie

Während sich Vanessa Mai seit ihrem Auftritt in Leverkusen Anfang August musikalisch eine offenbar selbst verordnete Pause gönnt, sorgt die Sängerin auf ihrem Instagram-Account für reichlich Wirbel und Verwunderung.

Seit mehreren Wochen postet die 27 Jährige auf den ersten Blick seltsam anmutende Bilder mit rosa-weißen Mustern. Zwischendrin finden sich Buchstaben, die Fotos ergänzt die Schlagersängerin stets mit drei kleinen roten Herzen und dem Zusatz „Secret“. Auch für ihr Profilbild hat Vanessa Mai inzwischen ein ähnliches Foto, verziert mit einem Herz, ausgewählt.

Fans rätseln

Ihre Fans fragen sich, was die Sängerin damit ankündigen möchte. Sind es Hinweise auf ein neues Album oder eventuell neue Marketing-Artikel? Einige User tippen auf ein Ultraschallbild und denken an eine mögliche Schwangerschaft. Damit könnten sie gar nicht so falsch liegen.

Vanessa Mai wird histologisch

Und das hat nichts mit Geschichte, sondern allenfalls mit GeschichtEN zu tun. Denn bei den Fotos, die Vanessa Mai auf Instagram postet, handelt es sich um sogenannte histologische Schnittbilder. Damit werden in der Anatomie Gewebe und Organe mikroskopisch dargestellt. Die Schnitte sind hauchdünn und werden mit bestimmten Substanzen eingefärbt, um unterschiedliche Strukturen darzustellen.

Welches Organ zeigt Vanessa?

Auch, wenn die Darstellungen bei Vanessa Mai vergrößert sind und nur Ausschnitte eines Organs zeigen, deuten viele Details auf einen Eierstock oder eine Gebärmutter hin. Ob sie damit die eigene Schwangerschaft, oder diejenige einer Freundin oder gar eines Haustieres andeutet, bleibt fraglich.

Die bisherigen Buchstaben könnten übrigens Teile von „für immer“ sein. Wem Vanessa Mai ewige Treue schwört, ist allerdings ungewiss.

Jedenfalls geht Vanessa Mai mit ihren histologischen Schnittbildern einen überaus ungewöhnlichen wenn nicht sogar befremdlichen Weg, auf Zukünftiges hinzuweisen. (Bild: @vanessa.mai via Instagram)

Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.