Trauer um Costa Cordalis

Die Bestürzung und Trauer über den Tod von Schlagerstar Costa Cordalis ist nicht nur bei den Fans groß. Auch viele Weggefährten, Kolleginnen und Kollegen äußerten sich nach Bekanntwerden der Meldung in den sozialen Medien.

Erinnerung an einen Freund

Schlagertitan Bernhard Brink schrieb in großer Trauer: „Wieder ist einer meiner alten Weggefährten gegangen. Meine Gedanken sind bei Costa und seiner Familie. Es war toll, ihn gekannt zu haben. Wir werden ihn alle vermissen.

Tief betroffen reagierte auch Roberto Blanco. Er habe heute Tränen in den Augen. Costa bezeichnete er als großen Künstler und tollen Menschen. Und weiter: „Wir haben Syrtaki getanzt. Gelacht. Über Jahrzehnte. Heute ist es still. Heute ist es traurig. Aber deine Lieder werden bleiben. So wie die Erinnerung an einen tollen Freund.“

Ireen Sheer bezeichnete Costa Cordalis als „langjährigen Wegbegleiter“, postete ein Foto aus früheren Jahren und fügte an „Ruhe in Frieden lieber Costa.“

„Wie ein Adonis“

Heino und seine Frau Hannelore sind „unendlich traurig“. „Wir blicken auf viele schöne Erinnerungen zurück. Du warst ein toller Kollege. Unsere Gedanken sind bei Deiner lieben Ingrid und dem Rest der Familie!“

Jürgen Drews zeigte sich tief bestürzt. Der Tod von Costa Cordalis mache ihn „wirklich sehr, sehr traurig und nachdenklich“. „Costa war immer ein absolut liebenswerter, netter und höflicher Mensch. Wir haben uns immer gut verstanden und gemeinsam viel erlebt. Er war damals mein erster persönlicher Kontakt mit einem deutschen Schlagersänger. Und ich dachte damals: wow, sieht der gut aus. Wie ein Adonis.“

Auch Comedian Matze Knop erinnerte an seine Treffen und Zusammenarbeit mit Costa Cordalis. Er habe ihn als „unglaublich sympathischen, sehr herzlichen Menschen kennenlernen dürfen“. Es könne sich mancher da draußen eine Scheibe abschneiden. „Nicht Anita war dein größter Erfolg, sondern deine Art mit Menschen umzugehen. Genau das hinterlässt Fußabdrücke in den Herzen der Menschen.“ Costas Familie wünschte Matze Knop „viel Kraft und Menschen, die Euch zur Seite stehen“.

Danke an Babako

Die wohl persönlichsten Zeilen schrieb Tochter Kiki Cordalis an ihren „Babako“. „Ich kann es noch nicht so richtig fassen, dass er fort ist. Mein Herz schmerzt auf eine Art, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Tränen fließen aus meinen Augen, weil ich gefüllt bin mit dem größtmöglichen Gefühl des Verlustes das ich je erlebt habe.“ Sie habe „großes Glück“ gehabt, „einen solch wundervollen Menschen meinen Babako nennen zu dürfen“.

Costa Cordalis war am Dienstagnachmittag (02.07.2019) im Alter von 75 Jahren im Kreise seiner Familie in seiner Wahlheimat Mallorca gestorben. (Bilder: via Facebook)

Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.