Streik bei Ryanair weitet sich aus

Dem für Freitag angekündigten Streik des Kabinenpersonals von Ryanair in Spanien, Belgien, Italien, Portugal und den Niederlanden, haben sich jetzt auch die niederländischen Piloten angeschlossen. Wie die irische Lowcost-Airline mitteilte, würden am Freitag 190 von insgesamt 2.400 Flügen gestrichen.

Keine Bewegung bei Gesprächen

Die spanischen Gewerkschaften hatten am Montag ihre Verhandlungen mit Vertretern der Geschäftsführung von Ryanair ergebnislos abgebrochen. Die Mitarbeiter der genannten Länder fordern eine Anpassung der Arbeitsbedingungen an diejenigen anderer Airlines. Zudem kritisierten sie die einheitliche Anstellung nach irischem Arbeitsrecht, unabhängig vom Land.

Passagiere, die am Freitag (28.09.2018) mit Ryanair unterwegs sind, können sich hier über ihren aktuellen Flugstatus informieren >>>

Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.