[15.08.2021] “Die große Schlagerstrandparty” hat mit einem Marktanteil von insgesamt rund 19 Prozent zwar den ersten Platz der sogenannte Primetime am Samstagabend erreicht. Damit lag die Live-Show mit Florian Silbereisen und Gästen allerdings weit unter der Vier-Millionen-Grenze und fast gleich auf mit dem Wilsberg-Krimi im ZDF. Das berichtet Quotenmeter.de.

Wenig Interesse bei Jüngeren

Insgesamt verfolgten 3,82 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer die Schlagershow aus Gelsenkirchen im Ersten, von denen 0,39 Mio. der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen zugeordnet werden konnten. Silbereisen lag allerdings nur knapp vor dem Wilsberg-Krimi “Gottes Werk und Satans Kohle”, der zeitgleich im ZDF lief und auf ordentliche 17,7 Prozent Marktanteil kam. Das entspricht 3,68 Mio. Zuschauern, von denen 0,34 Mio. zur jüngeren Zielgruppe gehörten.

“5 gegen Jauch” stabil

Bei den Privaten sendete RTL ab 20:15 Uhr eine weitere Folge “5 gegen Jauch” und sicherte sich damit 1,6 Mio. Zuschauer, wovon 0,39 Mio. der werberelevanten Zielgruppe zugesprochen werden konnten. Die Marktanteile lagen demnach bei 8,4 Prozent am Gesamtmarkt und 9,6 Prozent am Zielgruppenmarkt.

Bei Sat.1 gab es “Promi Big Brother”. Dazu ließen sich 1,11 Mio. Zuschauer insgesamt messen, von denen 0,45 Mio. Umworbene erkannt werden konnten. Die Marktanteile beliefen sich auf insgesamt 5,5 Prozent und 10,5 Prozent am Markt der Zielgruppe. (Bild: Das Erste)

Angaben von Quotenmeter.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.