Rückruf: Salmonellen in Bio-Eiern

Rückruf: Salmonellen in Bio-Eiern

20. Juni 2018 0 Von Redaktion
Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ruft Eier aus ökologischer Haltung zurück. Grund sei ein Befall mit Salmonellen. Betroffen sind mehrere Bundesländer und Supermarktketten.
Verkauft wurden die betroffenen Bio-Eier der Eierfrisch-Vermarktungs-GmbH und Co. KG in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen und Niedersachsen, und zwar Filialen der Discounter Aldi Nord, Aldi Süd, Kaufland, Lidl, Netto, Penny und Real.
Es handelt sich um die Marken
  • „GutBio – 6 frische Eier aus kontrolliert ökologischer Erzeugung“
  • „Bio – 10 Eier aus ökologischer Erzeugung“
  • „Bio Organic 10 frische Eier aus kontrolliert ökologischer Erzeugung“
  • „BioBio 10 deutsche Eier Güteklasse A aus kontrolliert ökologischer Erzeugung“
  • „10 frische Bio Eier“
  • „real Bio Frische Deutsche Bio-Eier Güteklasse A“ (10er- und 6er-Packung)
Die betroffenen Eier haben laut Verbraucherinformation den Eier-Code 0-DE-0356331 und ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das zwischen dem 3. Juli und dem 7. Juli 2018 liegt.
Die Eier dürfen nicht verzehrt, zubereitet und verarbeitet werden. Bei Salmonellen handelt es sich um Bakterien, die beim Menschen Durchfall, Erbrechen, Fieber und Kopfschmerzen auslösen können. (Bild: pixabay.com/Archiv)
Please follow and like us:
0