Die „Kaisermania“ gegen den „Schlager-Spaß“ – wer hatte am vergangenen Samstag in der Zuschauergunst die Nase vorn? Die Quoten haben Andy Borg einen Spitzenplatz beschert. Mit 1,65 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 7,6 Prozent erreichte der SWR mit seinem Unterhaltungsformat aus der Konserve die höchste Reichweite in diesem Jahr.

Der MDR kam mit dem „Kaisermania-Spezial“ auf 2,4 Prozent Marktanteil und 470.000 Zuschauer. Das anschließende Konzert als Wiederholung schaffte es allerdings nur noch auf 1,2 Prozent Marktanteil in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Für den „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ lief es allerdings in der genannten Altersgruppe weniger stark: Hier kam man lediglich auf 1,3 Prozent Marktanteil. Im Sendegebiet des SWR lag der Marktanteil übrigens bei sagenhaften 11,3 Prozent. (Bild: SWR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.