Pilotenstreik bei Ryanair mit Auswirkungen auf Laudamotion

Pilotenstreik bei Ryanair mit Auswirkungen auf Laudamotion

8. August 2018 0 Von Redaktion
Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat sämtliche 400 Piloten an den deutschen Ryanair-Basen für den kommenden Freitag und Samstag (10. und 11.08.2018) zu einem 24-Stunden-Streik aufgerufen. Die Arbeitsniederlegungen würden am Freitagmorgen um 3:01 Uhr beginnen und am Samstagfrüh um 2:59 Uhr enden, heißt es. Betroffen sind rund 250 Flüge von und nach Deutschland. Es handelt sich um den größten Streik in der Geschichte von Ryanair. Zudem fällt der Pilotenstreik bei Ryanair mitten in die Ferienzeit.

Auch Auswirkungen auf Flüge von Laudamotion

Der für Freitag und Samstag angekündigte Streik der deutschen Piloten bei Ryanair, hat auch Auswirkungen auf Verbindungen der Partnerairline Laudamotion. Verschiedene Flüge der österreichischen Airline, wie beispielsweise von Stuttgart nach Palma de Mallorca, wurden mit Bekanntgabe des Arbeitskampfes abgesagt und im Internet als „Ausverkauft“ markiert. Das bedeutet, sie sind aktuell nicht mehr buchbar.

Umbuchen oder Ticketerstattung

Ryanair kritisierte unterdessen das Vorgehen der Gewerkschaft. Der Streik sei völlig unnötig. Zudem sei es unfair gegenüber den Kunden, einen Streik erst 48 Stunden vor Beginn anzukündigen. Die Kunden könnten kostenfrei umbuchen, oder man werde die Ticketkosten erstatten, erklärte Ryanair-Marketingchef Kenny Jacobs. Betroffene Fluggäste würden per SMS oder E-Mail kontaktiert und über die Optionen informiert, so Jacobs.
Es ist damit zu rechnen, dass der Flugverkehr am Samstag, nach Beendigung des Streiks, erst schleppend wieder anläuft. (Bild: pixabay.com)
Please follow and like us:
0