Es sind die besonderen Momente im Schlager, wenn aus der Vielzahl an Newcomern ein echtes Highlight hervorglänzt. Ihr Name ist Pauline, und mit ihrem Debüttitel „Komm‘ mit mir nach Berlin“ hat sie den Grundstein zu etwas Besonderem gelegt.

Der Song ist ein flotter Popschlager mit eingehender Melodie – absolut tanzbar – und einer raffinierten Geschichte von Liebe und Leiden mit der Sehnsucht nach Fortsetzung.

Rohdiamant mit einzigartiger Stimme

Pauline Schenckel, so ihr vollständiger Name, ist musikalisch in besten Händen: Erfolgsproduzent Enrico Falcone schwärmt von der gebürtigen Elsässerin mit dem frechen, französischen Akzent. Pauline sei ein „Rohdiamant“ mit „einzigartiger Stimme“ und jeder Menge Ehrgeiz. Die Studioarbeit macht beiden richtig Spaß.

Wunderbare Love Story

Paris und Berlin, die beiden Orte aus ihrem aktuellen Lied, werden auch im kommenden Album eine wichtige Rolle spielen. „Von Paris nach Bertlin“ soll es heißen und die Geschichte einer wunderbaren Love Story erzählen. Musikalisch verpackt werden soll das ganze in eine einzigartige Titelfolge unterschiedlicher Spielarten und Klangfarben.

Pauline selbst kam durch ihren Vater Friedrik zur Musik. Der jedoch bevorzugte Jazz, Pop und Rock. Letztlich waren es Paulines Großeltern, die der 19-Jährigen Schlager und Volksmusik näher brachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.