Oldtimer-Flugzeug Ju-52 in der Schweiz abgestürzt

Oldtimer-Flugzeug Ju-52 in der Schweiz abgestürzt

5. August 2018 0 Von Redaktion

Ein Oldtimer-Flugzeug vom Typ Ju-52 ist am Samstagnachmittag in der Schweiz verunglückt. Bei dem Absturz in rund 2.500 Metern Höhe an der Westflanke des Piz Segnas kamen alle 20 Insassen der Maschine ums Leben. Laut Kantonspolizei Graubünden stammen die Opfer – elf Frauen und neun Männer – aus der Schweiz und aus Österreich.

Absturz bei Alpenrundflug

Die Bergungsarbeiten, an denen sich rund 100 Einsatzkräfte beteiligen, wurden am Sonntag fortgesetzt. Die Ju-52 war am Samstag mit 17 Passagieren und drei Besatzungsmitgliedern zu einem Alpenrundflug vom Militärflugplatz Dübendorf gestartet. Angaben zur Unfallursache liegen noch nicht vor.

Die verunglückte Ju-52 gehört zur „Ju-Air“, einem Verein von Freunden der schweizerischen Luftwaffe (VFL). Dieser hatte 1981 drei bereits stillgelegte Maschinen, die im Volksmund „Tante Ju“ genannt werden, übernommen und wieder flugtaglich gemacht. Bis dahin waren sie für die Schweizer Luftwaffe als Schul-, Beobachtungs- und Transportflugzeuge unterwegs. Die verunglückte Ju-52, erbaut 1939, war im Oktober 2009 in Dessau auf den Namen der Stadt getauft worden.

Flugbetrieb vorerst eingestellt

Der Verein teilte unterdessen auf seiner Homepage mit: „Das Team der Ju-Air ist tief traurig und denkt an die Passagiere, die Crew und Familien und Freunde der Verunglückten.“ Der Flugbetrieb wurde bis auf Weiteres eingestellt. (Bild: ju-Air.ch)

Please follow and like us:
0