Der Auftritt von Designer Harald Glööckner am vergangenen Sonntag im „ZDF-Fernsehgarten“ hat nicht nur bei vielen Zuschauern für Kopfschütteln gesorgt. Im musikalischen Mallorca-Special vom Lechenberg hatte der 55-jährige Kitsch-König seinen Premieren-Song „Wir sind VIP“ geträllert. Natürlich mit Vollplayback und einer wenig musikalischen Performance.

Kritik in sozialen Medien

Noch während der Live-Sendung häuften sich die negativen Kommentare der Zuschauer. „Dachte, ich habe wirklich schon alles gesehen, aber ein ’singender‘ Glööckler im ‚Fernsehgarten‘ toppt nochmal alles“ oder „Warum um alles in der Welt hat er uns und sich das nicht erspart?“ waren nur einige der Beiträge, die beispielsweise bei Twitter zu lesen waren.

Besetzt mit Schwachsinn

Jetzt treten auch die ersten professionellen Musiker aus der Schlagerbranche auf den Plan. Am Dienstag machte Christoph Purtscheller, Produzent und Sänger des erfolgreichen Duos Mario & Christoph aus Österreich, seinem Unverständnis für derartige Auftritte Luft. „Sorry liebes ZDF aber das geht gar nicht!“ schreibt er. Und weiter: „Dass immer die gleichen Künstler eingeladen werden ist mir mittlerweile egal, ABER wenn einmal Platz für etwas Neues ist, diesen mit so einem SCHWACHSINN zu besetzen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.