Fifa-Fußball-WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko

Fifa-Fußball-WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko

13. Juni 2018 0 Von Redaktion

Die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahre 2026 mit erstmals 48 Teilnehmern, wird in drei Ländern ausgetragen: Bei der Wahl durch den Kongress des Fußball-Weltverbands in Moskau erhielten die USA, Kanada und Mexiko den Zuschlag mit 134 Stimmen. Mit nur 65 Stimmen votierten die Fifa-Mitgliedsverbände gegen Mitbewerber Marokko.

Nur Kanada ist WM-Neuling

In den USA fand die WM erstmals in den USA statt, Mexiko ist nach 1970 und 1986 bereits zum dritten Mal Gastgeber des Weltturniers. Kanada hingegen ist WM-Neuling. Für die USA, Kanada und Mexiko sprachen vor alem die finanziellen Versprechen. Die Fifa rechnet mit Einnahmen in Höhe von rund 14,3 Milliarden US-Dollar. Die Stadien sind bereits vorhanden.

Auch der DFB hatte sich für das Trio ausgesprochen. „Wegen des neuen Formats eines WM-Turniers mit 48 Mannschaften haben es kleinere Länder ohne umfangreiche Stadionkapazitäten schwerer, erfolgreich als Ausrichter anzutreten“, sagte Verbandschef Reinhard Grindel zum deutschen Votum. Allerdings kritisierte Grimmel US-Präsident Trump, der sich in die Fifa-Angelegenheiten eingemischt hatte. Er hatte Ländern, die gegen den Dreierbund stimmen, mit politischen Konsequenzen gedroht.

Finale in Dallas, Los Angeles oder New York

Durch die 2026 insgesamt 48 teilnehmenden Mannschaften stehen 80 Begegnungen auf dem Plan. Diese werden in 16 Vorgruppenrunden gegeneinander antreten. Die erste K.o.-Runde erreichen 32 Teams. 60 der Spiele sollen in den USA, jeweils zehn in Kanada und Mexiko stattfinden. Für das Finale sind Dallas, Los Angeles oder New York im Gespräch. (Bild: dpa)

Please follow and like us:
0