[17.05.2021] Der Europapark in Rust darf ab dem 21. Mai 2021 wieder öffnen. Möglich wird das durch ein Modellprojekt des baden-württembergischen Sozialministeriums unter Begleitung der Universität Freiburg. Laut Corona-Verordnung des Landes Baden Württemberg dürfen Freizeitparks erst einige Wochen später öffnen.

Voraussetzung für die Öffnung ist eine gleichbleibend niedrige Inzidenz im Ortenaukreis. Diese lag zuletzt, bezogen auf die Sieben-Tage-Regel, bei knapp 69.

Stefan Mross wieder mit Publikum?

Das Projekt im Europapark sieht vor, zunächst 3.000 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig auf das Gelände zu lassen. Wenn alles nach Plan läuft, soll die Kapazität auf 10.000 Gäste erhöht werden, erklärte Parkleiter Roland Mack am Samstag gegenüber der FAZ.

Inwieweit das Modellprojekt Auswirkungen auf mögliches Live-Publikum bei der im Juni beginnenden Staffel von “Immer wieder sonntags”, moderiert von Stefan Mross, haben könnte, bleibt abzuwarten.

Der Europapark in Rust beschäftigt saisonal über 4.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bedingt durch die Corona-Pandemie liegt der Umsatzverlust, laut Geschäftsführung, bei mehr als 300 Mio. Euro. (Bild: pixabay.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.