[07.09.2020] Eloy de Jong ist aktuell nicht nur mit einem neuen Album am Start. Der Sänger hat jetzt seine Autobiogaphie veröffentlicht. In seinem Buch „Egal was andere sagen“ gibt Eloy de Jong überaus private Einblicke in sein Leben.

Ein überaus persönliches Buch

Zum ersten Mal spricht er ausführlich und offen über seine Kindheit, geprägt vom autoritären Vater, einer schwierigen Schulzeit, dem Leben als 90er-Mädchenschwarm, seinem öffentlichen Coming-Out, dem unvermeidlichen Loch, in das er nach dem Karriereende fiel und seinem langen Weg zum erfolgreichen Solo-Künstler. Heute lebt Eloy de Jong glücklich und frei mit einer Regenbogenfamilie.

Höhen und Tiefen

Eloy de Jong, geboren 1973 in Den Haag, begann seine musikalische Laufbahn in den 1990er Jahren mit der gecasteten Boyband „Caught in the Act“. Bis zu ihrer Auflösung 1998 verkauften die Jungs weltweit über 20 Millionen Tonträger. Ein Jahr nach dem Ende von CITA outete sich Eloy de Jong zusammen mit seinem damaligen Partner Stephen Gately als homosexuell.

Musikalisch erfolgreich

Heute ist Eloy de Jong einer der erfolgreichsten Sänger in Deuschland. Sein Debütalbum „Kopf aus – Herz an“ schaffte es auf Platz eins der deutschen Charts. Eloy lebt zusammen mit Partner Ibo und Tochter Indy in Utrecht.

Radio Farbenspiel verlost zwei Bücher „Egal was andere sagen“ von Eloy de Jong. Um ein Exemplar zu gewinnen, müsst Ihr die unten stehende Frage richtig beantworten und zusammen mit den erforderlichen Angaben an unsere Redaktion schicken.

Einsendeschluss ist der 25. September 2020. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir zwei Bücher von Eloy de Jong. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

One thought on “„Egal was andere sagen“ – Bücher von Eloy de Jong gewinnen”

  1. Ich habe die Leseprobe gelesen, jetzt bin ich extrem auf das ganze Buch gespannt. Ich bewundere Eloy, er hat geschafft, wo ich hin will. Er hatte sein coming out, lebt heute glücklich als Regenbogenpapa. Ich gehe gerade ( gleiches Geburtsjahr wie Eloy) auf den Transident-Weg, bin 3 fache Mutter bzw. Auf dem Weg zum Papa, und traue mich noch immer nicht überall offen darüber zu reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.