Der unbekannte Mallorca-Urlauber

Der unbekannte Mallorca-Urlauber

15. August 2018 0 Von Redaktion

Immer mehr Touristen verbringen ihren Urlaub auf Mallorca in den eigenen vier Wänden, oder in Häusern und Wohnungen von Freunden und Bekannten. Laut einer Untersuchung des Touristik-Instituts Frontur, wählten im ersten Halbjahr 2018 etwa eine von insgesamt knapp fünf Millionen Urlaubern diese Form der Unterkunft.

Trend wird sich fortsetzen

Mit 356.000 Touristen zog es rund zehn Prozent mehr ins eigene Inseldomizil, als noch vor einem Jahr. Gegenüber der Saison 2016 stieg ihr Anteil sogar um 40 Prozent. 644.000 Touristen übernachteten zwischen Januar und Juni dieses Jahres in Immobilien von Freunden und Bekannten.

Die Zahlen belegen, dass einer von fünf Urlaubern aus dem geregelten Tourismusmarkt und den registrierten Unterkünften herausfällt. Zudem erklärt die Entwicklung, zumindest teilweise, die Diskrepanz zwischen den steigenden Passagierzahlen am Flughafen und dem gleichzeitig deutlich spürbaren Rückgang der Hotelbuchungen. Experten gehen davon aus, dass sich dieser Trend in den nächsten Jahren fortsetzen wird.

Immobilienbranche lachender Dritter

Inzwischen nutzen, laut Frontur, alljährlich über sieben Prozent aller Urlauber eigene Unterkünfte auf Mallorca. Die Immobilienbranche freut sich – nicht nur auf der Baleareninsel. Im ersten Quartal dieses Jahres wurden knapp 32 Prozent aller Immobilien in Spanien von Ausländern gekauft. Diese Entwicklung hält seit 2014 unverändert an. Gestiegen ist auch der Preis für Luxusimmobilien auf Mallorca. (Bild: pixabay.com)

Please follow and like us:
0