Condor und Air Europa kooperieren

Condor und Air Europa kooperieren

0 Von

Die deutsche Fluggesellschaft Condor und die britische Schwester Thomas Cook Airline UK nehmen 14 neue Ziele auf dem spanischen Festland in ihren Flugplan auf. Möglich ist das durch eine Kooperation mit Air Europa. Die Strecken würden im Code-Share-Verfahren über die Drehkreuze Palma de Mallorca (PMI), Ibiza (IBZ) und Las Palmas (LPA) angeboten, heißt es in einer Pressemitteilung des Konzerns.

Christoph Debus, Chief Airlines Officer der Thomas Cook Group Airline, sieht in der Zusammenarbeit viele Vorteile: „Die Kooperation erweitert unser Angebot. Falls beispielsweise ein Direktflug nach Lanzarote nicht mehr verfügbar ist, kann durch einen Anschlussflug in Las Palmas das gewählte Urlaubsziel trotzdem zum gewünschtem Zeitpunkt gebucht werden.“ Kunden von Condor und Thomas Cook Airline UK können jetzt über die unternehmenseigenen Portale die Direktflüge buchen.

Flugauswahl begrenzt

Unser Test am 4. August zeigte jedoch, dass die Flugauswahl überaus begrenzt ist. Die meisten, gerade erst als „neu“ angekündigte Strecken von Condor ab deutschen Airports zum spanischen Festland, werden ab September offenbar schon wieder eingestellt. Einige Verbindungen, wie beispielsweise nach Menorca über Palma, sind nur von britischen Flughäfen aus erreichbar.

Darüber hinaus lohnt sich stets ein Preisvergleich: Manchmal sind Einzelbuchungen bei verschiedenen Fluggesellschaften weitaus günstiger, als der von nur einer Airline angebotene Direktflug. Vor allem, da von Palma de Mallorca, Ibiza und Las Palmas nicht nur Air Europa, sondern zahlreiche Airlines mehrfach täglich zum spanischen Festland fliegen. Beachten sollten Passagiere allerdings in diesem Fall eine ausreichende Umsteigezeit an den Drehkreuzen.

Please follow and like us:
0