Radio Farbenspiel – Buchtipp

[20.09.2021] Uwe Laub hat sein neues Buch “Dürre” veröffentlicht. Ein weiterer, sogenannter “Klima-Thriller” aus der Feder des Spiegel-Bestseller-Autors. Wir haben das Buch gelesen und mit Uwe Laub ein Interview geführt.

Aktuelles Thema, bewusst gewählt

Das Thema “Dürre” habe er, wie bei allen seinen bisherigen Thrillern, sehr bewusst gewählt. Es sei wichtig, über die Problematik zu sprechen und der Inhalt passe in sein persönliches Profil als Autor, so Uwe Laub im Gespräch. Die Ideen zu seinen Büchern kommen dem Wahl-Münchener bei Dokumentationen oder Berichten. Lange überlegen müsse er nicht. Es seien Themen, die aktuell sind und bei denen es wichtig sei, sich mit ihnen zu beschäftigen.

Natur ist weder gut noch böse

Natürlich spielt die Natur in Uwe Laubs neuestem Buch eine wichtige Rolle. Die Helden der Geschichte müssen sich mit einer außer Kontrolle geratenen Natur auseinandersetzen. Doch die Natur, so Uwe Laub, werde nicht als der eigentliche Feind dargestellt. “Natur ist weder gut noch böse, sie ist einfach da”, so der Autor. “Sie ist das Produkt unseres Handelns.”

Spannung bis zuletzt

So treffen in “Dürre” auf unheimlich spannende Weise Gut und Böse aufeinander. Aus einer grundsätzlich guten Idee entwickelt sich ein Risiko, ein Problem für die Charaktere, welches jeder Einzelne für sich zu lösen versucht. Uwe Laub schafft es bravourös, einzelne Handlungsstränge, zunächst losgelöst und eigenständig, immer mehr zu einem großen Ganzen zu vereinen. Das verspricht Spannung bis zur letzten Seite.

“Dürre” von Uwe Laub ist erschienen im Heyne-Verlag, Paperback, Preis: 15,00 EUR

Buchtipp “Dürre” – Interview mit Autor Uwe Laub (Sendedatum 13.09.2021)

One thought on “Buchtipp: “Dürre” von Uwe Laub”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.