Andrea Berg und die Berlin-Odyssee

Für Andrea Berg ist die Reise zum Auftritt in der ARD-Sendung „Schlagerchampions – das große Fest der Besten“ zu einer echten Odyssee geworden. Am vergangenen Donnerstag war zunächst ihr Flug von Stuttgart nach Berlin aufgrund der Streiks abgesagt worden. Gemeinsam mit Ehemann Ulrich Ferber ging es zum Bahnhof. Doch ihr Zug musste kurz vor Erfurt halten, und den Reisenden wurde angeboten, eine andere Verbindung zu nutzen. Andrea Berg und ihr Mann entschieden sich, zu warten und kamen schließlich am späten Abend in Berlin an, wie die Sängerin in ihrem Twitter-Account berichtete.

Zweimal Flug gestrichen

Am heutigen Sonntag sollte dann der Rückflug von Tegel nach Stuttgart erfolgen – allerdings ging auch das nicht ohne Probleme. Auch dieser Flug wurde gestrichen, schreibt Andrea Berg diesmal auf Facebook.
Aktuell ist nicht bekannt, wann und wie die Sängerin schließlich nach Hause gekommen ist. Nur eines steht fest: Ihr neuer Titel „Mosaik“ aus dem Anfang April erscheinenden, gleichnamigen Album, kam bei den Schlagerfans wunderbar an. (Bild: andreaberg_official via Facebook)
Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.